Artikel über Mauerentfeuchtung in Haus und Grund

Datum 27.08.2012 18:19 | Thema: DEFAULT

Wertsteigerung Ihres Hauses durch Mauerentfeuchtung

Feuchte Mauern verursachen immense Schäden an Gebäuden und Gesundheit. Dabei gibt es eine ganz einfache und zuverlässige Lösung.


Ganz egal, ob es sich um eine Villa der Jahrhundertwende handelt, um ein Einfamilienhaus der Nachkriegszeit oder um Mietwohnungen der 60er - fast alle haben dasselbe Problem: Feuchte Mauern.

Allein in Deutschland gibt es ca. 10 Mio. Häuser mit Feuchteschäden. In den meisten Fällen ist die Ursache die so genannte kapillar aufsteigende Mauerfeuchte, ein Phänomen mit teuren Folgen. In erster Konsequenz bedeutet dies eine Verschlechterung des Dämmwertes, d.h. Häuser verlieren unnötige Heizenergie, was letztlich wiederum den Geldbeutel belastet.

Salzausblühungen, die zwangsläufige Folge von Mauerfeuchte, zerstören Putz und Farbe bis hinein in die innere Mauersubstanz. Feuchte Räume entwickeln Modergeruch - Schimmelwände, Schimmelsporen und toxische Ausgasungen gehen an die Gesundheit und vernichten wertvollen Wohnraum. 


Erdarbeiten und hoher Kostenaufwand

Das Problem ist, was kann ich tun? Einerseits besteht dringender Handlungsbedarf, andererseits scheut man einen möglicherweise zu hohen Kostenaufwand und den Einsatz von Chemie. Auch umfangreiche Erdarbeiten möchte man vermeiden.

Hier gibt es mehrere Methoden und Lösungen, die auch kostengünstig sind. Zum Beispiel die Elektrokybernetik, die bei kapillar aufsteigender Mauerfeuchte Anwendung findet. Hierbei wird durch ein pulsierendes Magnetfeld die Molekularstruktur des Wassers in der Mauer entscheidend verändert: Es verliert seine kapillare Steigfähigkeit und fällt buchstäblich nach unten. Somit wird das Mauerwerk entfeuchtet und die Wertsteigerung der Immobilie wiederhergestellt.

http://www.ecodry.de





Dieser Artikel stammt von Keller-Trocknen, Mauertrocknung, Mauerentfeuchtung, Mauertrockenlegung
https://www.keller-trocknen.ch

Die URL für diese Story ist:
https://www.keller-trocknen.ch/article.php?storyid=16&topicid=1